Peter Ettl: Matala

Härom dagen läste jag en dikt av en för mig dittills okänd tysk författare, Peter Ettl (f. 1954). Först tyckte jag inte riktigt om den, men något av den fastnade; jag tror det var vinden i den och det där sjöjungfrukaféet kanske. Jag läste om den, ja, jag lusläste den. Och jag läste den högt med olika hastighet. Och så skrev jag ned den.

Matala

ach joni
inzwischen
gehen
wir alle am stock
und der wind
kommt von
überallher
das mermaid-cafe
vergangenheit die
feuerschrift am ufer
blass und in den kneipen
lauern trauerweiber
einem unfassbaren
frühling auf

Och hur det här blev, vet jag inte riktigt:

Matala

å joni
numera
går
vi alla med käpp
och vinden
kommer från
överallt
mermaid-kaféet
hör till det förgångna
eldskriften på kajkanten
har bleknat och i krogarna
lurpassar gråterskor
på en ofattbar
vår

5 tankar om “Peter Ettl: Matala

  1. Merkwürdig wie so was läuft, wie die Zeit sich dehnt oder Sprünge macht. Ich danke auch, denn dieses Gedicht habe ich lange nicht mehr gelesen. Schönes Gedicht. Ob die Übersetzung gelungen ist oder nicht, weiß ich immer noch nicht.

  2. Wissen Sie – nein das können Sie natürlich nicht wissen – dass ich seit Tagen oder eigentlich Wochen nach diesem Gedicht suche. Ich ”wusste” nur das es möglicherweise mit ”ach” und einem Namen anfing und dass durch das Gedicht eine Art Bewegung geht und dass es Ähnlichkeiten mit dem Gedicht ”Lijepo je” von Marko Pogačar haben könnte. Ich war nicht mal sicher, ob das Gedicht auf Deutsch war, ich dachte auch an Englisch und dann dass nicht ”ach” sondern vielleicht ”oh” am Anfang stehen könnte… Und jetzt ist das Gedicht zu mir gekommen. Danke!

Kommentera